Das Female Freedome Film Festival im Cinema Amirani in Tbilisi


Das „Female Freedom Film Festival“ findet zeitgleich in Deutschland, Georgien und in der Ukraine statt. Über 20 couragierte Werke von Regisseurinnen aus der Ukraine, Georgien, Moldau, Armenien und Belarus stehen auf dem Programm. Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf der filmischen Auseinandersetzung mit Krieg und den neuen Herausforderungen, die im Zuge des Krieges entstanden sind.
In Tbilisi sind Filme aus der Ukraine mit Arbeiten von Alina Gorlova, Iryna Tsilyk, Masha Kondakova und Eva Dzhyshiashvili vertreten. Auf dem Programm steht aber auch eine französisch-georgische Produktion der Exilregisseurin aus Belarus, Sasha Kulak („Mara“) und die französisch-armenische Produktion von Nora Martirosyan „1937“, die sich mit Diktatur und Staatsgewalt beschäftigen. Im Rahmen des Festivals diskutieren Nino Kalandarishvili, @Lilia Chikhladze und Nino Lomadze zum Thema „Frauen im Krieg“.
Das Festival in Tbilisi findet in Zusammenarbeit mit Sakdoc-Film
************
25.11.2022
16:00
The Earth Is Blue as an Orange / Irina Tsilyk / UA
18:00
No obvious signs / Alina Horlova /UA
19:30
Inner wars /Masha Kondakova / UA
Q&A with Maria Kondakova moderated by Mariam Paichadze
26.11.2022
16:00
Limbo / Tanya Svirepa / BY
Mara / Sasha Kulak / FR/GE/BY
18:00
This rain will never stop /Alina Horlova /UA/LV/DE/QA
Q&A
with Alina Horlova moderated by Mariam Paichadze
20:00
Discussion: Women in the war with Nino Kalandarishvili, Lilia Chikhladze,
moderated by Nino Lomadze
27.11.2022
18:00
1937 / Nora Martirosyan / ARM/FR
19:30
Plai / Eva Dzhyshyashvili / UA
Q&A
with Eva Dzhyshyashvili moderated by Mariam Paichadze
https://www.facebook.com/events/1344507942996057/